Samstag, 18. August 2018

Gestricktes Baby-Set

Vor einiger Zeit habe ich diese beiden Baby-Sets gestrickt. Irgendwie waren dann die Bilder weg ... nun habe ich neue gemacht.

Das Baby-Set besteht aus Mütze, Handschuhe und Babybooties für Größe 0-3 Monate. Verarbeitet habe ich Baby-Wolle aus 100% Schurwolle. Ich habe die Anleitungen von den Baby-Sets für den Enkelprinzen abgeändert und nach meinen Vorstellungen angepasst.


Das Verlaufsgarn in Pink-Rosa-Weiß gefiel mir auf Anhieb.


Die Booties haben ein Bändchen damit sie auch beim Strampeln nicht rutschen.


Das Stricken ging ganz fix, da habe ich noch ein Set in Meeresfarben gestrickt.  


 Zwischendurch sind so kleine Sachen ganz nett zu Handarbeiten. Man sieht schnell einen Erfolg. 


Wenn mal wieder ein Geschenk für kleine Babys benötigt wird, bin ich vorbereitet,


Nun widme ich mich wieder den Näharbeiten und meinem großen Häkeltuch.... 
Habt ihr auch mehrere Projekte gleichzeitig in Arbeit? 

Verlinkt bei Ein kleiner Blog und Maschenfein

Dienstag, 14. August 2018

Genähtes für den Enkelprinzen

Für den Enkelprinzen habe ich diesen Sommer auch ein paar Kleidungsstücke genäht. Bei meinem Lieblingsstoffdealer fand ich diverse maritime Stoffe dafür.
Für dieses Set aus Shirt und Hose habe ich Schnittmuster aus einer älteren Ottobre genutzt. Interessant fand ich, dass für das Shirt vorne normale Ärmel und hinten Raglanärmel eingenäht werden. 


Genäht habe ich mit der Overlock und der normalen Nähmaschine. 
Die Hose hat ein angesetztes Bündchen mit Gummizug.


Dieser gemusterte maritime Stoff gefiel mir so gut, dass ich ihn in blau und in weiß gekauft habe. Zusammen mit einem weißen Jersey aus meinem Vorrat ist ein zweites Set entstanden. Der Schnitt ist der gleiche wie bei dem blauen Musterstoff. 


Leider habe ich mich bei dem weißen Musterstoff verschnitten - Schande über mein Haupt - und musste im Rückenteil einen weißen Streifen ansetzen. Im Endeffekt sieht es aber ok aus, finde ich. In der Hose habe ich hinten wieder einen kleinen Annäher angebracht, damit man leichter erkennen kann, wie sie angezogen werden muss. Den Annäher habe ich diesmal aus dem Hosenstoff gemacht. 


Dieser hellgraue Ankerstoff war ein etwas dünnerer Jersey. Daraus wurde ein ärmelloses Shirt und eine passende Hose. 


Hals- und Armausschnitte habe ich mit dem weißen Jersey eingefasst. Das ging mit der Overlock ganz leicht. Die Säume habe ich wieder mit dem Flatlock-Stich meiner Nähmaschine genäht.


Zuletzt sind noch ein paar kurze Jersey-Hosen entstanden. Ich habe den Bund einfach umgeschlagen und festgenäht, dabei das Gummiband gleich eingenäht. Die Variante mit dem angesetzten Bund wie bei den Hosen oben fand ich aber einfacher zu nähen, weil das mit der Overlock ratzfatz geht. 


Der Enkelprinz hat für den Urlaub im Süden nun ein paar Teile mehr im Koffer und bei den hiesigen Temperaturen kann man die ja grundsätzlich gut gebrauchen.

Dienstag, 7. August 2018

Strickjacke für die Enkelprinzessin

*Achtung Werbung wegen Markennennung*

Nach den ganzen genähten Sommersachen für die Enkelprinzessin, dachte ich, eine leichte Strickjacke wäre dazu ganz gut, wenn es zum Abend hin dann ein wenig kühler wird.... nun ja, die allgemeine Wetterlage sagt dazu neee, nicht nötig, aber der nächste Herbst kommt bestimmt... 
Ich habe diese tolle Wolle gesehen, von der ich mittlerweile total begeistert bin: Cool Wool Baby, Merino Superfein, von Lana Grossa. Ich habe sie selbst gekauft und selbst bezahlt und ich nenne sie hier, weil sie mich überzeugt hat. Sie besteht aus 100% Schurwolle, ist schön weich, sehr leicht, lässt sich super stricken UND (ganz wichtig für meine Tochter) man kann sie bei 30° in der Waschmaschine waschen. Daraus ist nun diese Jacke entstanden:


Ich habe als Grundlage die kostenlose Anleitung Design S8911 / Mädchenjacke von Schachenmayr genommen, allerdings in abgeänderter Variante: Ich habe z. B. das Muster geändert - ich wollte UNBEDINGT diese süße Lochmuster in das ich mich verliebt habe! 


Anstelle von Bündchen habe ich einen Zackenrand angehäkelt. Meine Oma nannte diesen Häkelrand früher "Mäusezähnchen" und ich habe ihn geliebt. Ich finde er passt perfekt zu dieser Jacke, genauso wie die kleinen marmorierten Knöpfe. Das war allerdings eine lange Knopfjagd durch 4 Geschäfte. Es gibt so viele Rosa-Töne, die sich alle beißen.... Ein kleines 'Made with Love' Knöpfchen kam zum Schluss noch an die Kante. Ob ich mir mal Label mit 'hat Oma gemacht' zulege? 


Zum leichteren Anhäkeln habe ich mich beim Stricken für den Kettmaschenrand entschieden, dummerweise aber nicht daran gedacht, an den Nahtseiten einen festeren Rand zu stricken. Darum konnte ich keine flache Naht erzeugen, aber bei dem dünnen Garn ist das auch so ok. Die Naht ist eigentlich sehr schön geworden und von aussen fast unsichtbar.


Die Enkelprinzessin hat ein Teil mehr im Kleiderschrank - ich stürze mich mal auf die nächste Sache.



Samstag, 4. August 2018

Ein Häkelteppich in grau-rosa-weiß

Schon sehr lange auf meiner To-Do-Liste: ein Häkelteppich. 


Das Bändchengarn ca. 1 cm breit, war eine Strickware wie ein Schlauch. 
Mit Nadelstärke 8 ließ sich das ganz fix häkeln.


Ich habe alles in festen Maschen gehäkelt.


Nachdem er fertig war, schlug er erst ein paar Wellen. Ich habe ihn nass gesprüht, ein Handtuch drauf gelegt und mit Büchern beschwert. Danach war er glatt. Auf die Rückseite habe ich Sock-Stop aufgetragen. Das hatte ich noch von den Häkelpantoffeln übrig. Nun rutscht er auch nicht mehr.


Er hat einen Durchmesser von 80 cm und liegt nun vor meinem Bett.
Es ist sehr angenehm, dort barfuß drauf zu treten.


Montag, 30. Juli 2018

12tel Blick - Juli 2018

Wir haben seit Wochen eine Hitzewelle und geregnet hat es schon sehr lange nicht mehr. Das macht sich ganz extrem in der Natur bemerkbar. Die Wiesen sind braun, die Blumen verbrannt und überall liegt vertrocknetes Laub. Als ich heute morgen um kurz vor sieben in den Park kam waren zwei Feen vom Grünflächenamt schon fleißig und haben die Rosenbeete gesäubert. Daher ein Bild mit Auto.


12tel Blick Juli 2018
30.07.2018 Stadtgarten Herne 07:00 Uhr
Standpunkt bei 51°32'38.1"N 7°14'15.9"E
Blickrichtung Südost


Die Veränderungen der letzten Monate könnt ihr hier noch einmal sehen:

JanuarFebruarMärzAprilMai, Juni


Ein paar Blüten trotzen der Trockenheit



Ich habe dann noch eine kleine Runde durch den Park gedreht. 
Morgens um sieben war die Luft noch erträglich. 
Leider sieht es überall so braun und trocken aus.


Als ich an meiner "Waschmittel"-Kastanie vorbei kam, habe ich allerdings gestaunt. Die ist vollkommen grün, keine braunen Stellen, keine vertrockneten Blätter und die Kastanien hängen grün und schwer daran. Juhu, es sieht aus, als wenn es auch dieses Jahr wieder Waschmittel gibt. Damit hatte ich definitiv nicht gerechnet.


Nach diesem Blick bin ich dann geflüchtet, es wurde es schon wieder viel zu warm.


verlinkt bei Eva 

Freitag, 27. Juli 2018

Eine Patchwork Babydecke für Mila Carlotta

Eine liebe Bekannte bat mich um ein Geschenk für das Baby einer Freundin. Wir haben uns für eine Babydecke im Patchworkstil mit Namen entschieden. Wer bei Stoffen die Wahl hat, hat im wahrsten Sinn die Qual der Wahl. Schließlich hat sie sich in den Kirschenstoff verliebt und wir haben dazu passend weitere Stoffe ausgesucht. Insgesamt habe ich vier verschieden Baumwollstoffe verarbeitet, gefüllt ist die Decke mit einem dünnen 8mm Baumwollvlies, wie er auch im Standard für Quilts verarbeitet wird. So bleibt die Decke dünn und leicht, hält aber trotzdem warm.


Die Decke ist 78 x 96 cm groß. Das finde ich eine sehr schöne Größe für Babys. 
Ich habe 80 Quadrate von 11x11 cm (genähte Größe 9x9 cm) verarbeitet.


Die Buchstaben sind appliziert. Abgesteppt habe ich nur die Quadrate der Buchstaben und den 3 cm breiten Rand, also nicht komplett gequiltet, damit die Decke schön weich und leicht bleibt, die Füllung aber nicht verrutschen kann.


Nun wünsche ich Mila Carlotta kuschelige Stunden mit ihrer neuen Decke.

verlinkt bei: Freutag, Nähkäschtle, Ein kleiner Blog, Sew Mini, Carla Näht, Made4Girls

Donnerstag, 19. Juli 2018

Ein neues Häkeltuch

Vor ein paar Wochen habe ich einen "Frustkauf" getätigt. Es war ein schlechter Tag mit negativen Nachrichten und ich wollte und musste mich ablenken. 
Viele shoppen dann Schuhe oder Handtaschen, bei mir sind es Stoffe oder Wolle. 
Ich habe mich an diesem Tag für einen Bobbel entschieden. 


Der Farbverlauf von Türkis zu einem matten Braunton gefiel mir sehr gut. 
Auf dem Bild mit dem aufgespannten Tuch sind die Farben etwas verfälscht. 


Mein letztes Tuch (hier) hatte ich als Halbkreis mit mehreren Musterwechseln gehäkelt. Darum habe ich dieses Mal ein Dreiecktuch mit klassischem einfachen Muster gewählt.


Es hat eine schöne Größe und passt gut über beide Schultern und Arme, wie eben ein klassisches Schultertuch getragen wird. Die ersten kühlen Abende kommen bestimmt bald.


Ich glaube ich möchte noch einen Bobbel kaufen ....

verlinkt bei: Du für dich am Donnerstag, SewLala, Ein kleiner Blog