Sonntag, 29. März 2020

Noch eine Gardine für das Arbeitszimmer

Ich hatte ja bei der Gardine für das Flurfenster schon erwähnt, dass noch eine weitere Gardine für das Arbeitszimmer gewünscht wurde. Dafür hat sich meine Bekannte einen grauen Punktestoff ausgesucht.


Die Spitzen und der weiße Baumwollbatist sind gleich wie bei der anderen Gardine.


Nun hat sie alle Fenster aufgehübscht.




Sonntag, 22. März 2020

Socken-Challenge 2020: Paar #4

(Kann unbeauftragte und unbezahlte Werbung durch Markennennung enthalten.)

Aus den Opal-Garnresten "Tautropfen" von Socken #3 ist noch ein zweites Paar entstanden.


Dieses Mal habe ich Spitze und Ferse mit rosa gesprenkeltem Garn aus einem vor einiger Zeit erstandenen Socken-Wollpaket gestrickt. Die Kombination passt perfekt wie ich finde.
Das Bündchen habe ich auch hier wieder 2re/1li gestrickt.


Diese Socken sehen so herrlich nach Frühling aus.


Ein kleiner Rest blieb wieder übrig. Den habe ich zu zwei gleichmäßigen Farbverläufen gewickelt. Für ein Reste-Reste Paar, irgendwann ....



Donnerstag, 12. März 2020

Bistro-Gardine für das Flurfenster

Patchwork-Gardinen haben ich ja schon öfter genäht, auch in unterschiedlichen Ausführungen. 
Meine liebe Bekannte brauchte noch eine Gardine für das Flurfenster.


Für diese Gardine hat sie sich einen grauen Stoff mit Ranken ausgesucht. 
Es fand sich eine passende Spitze im Vorrat.  


Ich finde die Kombination wirkt sehr edel. Nun ist ihr Eingangsbereich ein wenig blickgeschützt.


Sie hat mich auch schon um eine weitere Gardine gebeten, die zeige ich euch später.




Sonntag, 8. März 2020

Neue Topflappen - Stoffresteverwertung

Bei Ulrike habe ich vor kurzem Ihre Aktion "Wir machen klar Schiff - Stoffresteverwertung für die Küche" entdeckt. Ihre Log Cabin Hexagon Topflappen haben mir sehr gut gefallen. Das klassische Log Cabin ist ja bekannt, aber als Hexagon war mir das neu. Da Topflappen schon länger auf meiner To-Do-Liste stehen, habe ich sie gestern nach dieser Anleitung genäht. Passend zur Küche natürlich aus pastellfarbenen Resten.


Als Füllung habe ich Thermolam verwendet, das hat sich für Topflappen bewährt.
Für die Rückseite habe ich passenden marmorierten Stoff im Schrank gefunden 
und weil ich es lustig fand, die Aufhänger in der jeweils anderen Farbe eingenäht.


Das Quiltmuster auf der Rückseite ergibt sich dadurch, dass ich nicht 
alle Nähte gequiltet habe, sondern nur jeweils eine Hexagon Umrandung. 


verlinkt bei 
und natürlich bei 

Dienstag, 3. März 2020

Socken-Challenge 2020: Paar #3

(Kann unbeauftragte und unbezahlte Werbung durch Markennennung enthalten.)

Das dritte Sockenpaar ist aus der Opal-Sockenwolle Cotton Premium "Tautropfen" entstanden.


Ich habe aber wie zuletzt schon öfter die Spitze in einem marmorierten Uni-Garn aus einem Socken-Woll-Paket gestrickt. Das marmorierte Rosa passt perfekt zu diesem Farbverlauf. Die Bündchen habe ich bei diesen Socken 2re/1li gestrickt. Das gefällt mir besser als 1re/1li wie bisher.


Das 4-fach Garn ließ sich superschnell stricken.


Freitag, 28. Februar 2020

Mein Pompon-Teppich - endlich fertig

Mein Pompon Teppich ist endlich fertig und damit ein weiteres UFO vollendet. 
Der Teppich hat einen Durchmesser von 68 cm und ist 3 cm dick.


Vor eineinhalb Jahren wollte ich unbedingt so einen Pompon-Teppich ausprobieren und kaufte Wolle in fünf Farben. Daraus habe ich fleißig Pompons gewickelt und auf einen Knüpf-Stramin geknotet.


Leider reichte die Menge gerade mal für einen kleinen Untersetzer 
und das Reststück Stramin entsprach auch nicht meinen Vorstellungen. 


Ich habe die Pompons alle wieder vom Stramin gelöst und auf eine neues Stück geknotet, 
neue Wolle gekauft und wieder fleißig Pompons gewickelt und aufgeknotet.


Als ich mit der Größe einigermaßen zufrieden war habe ich den Stramin abgeschnitten und mit Schrägband versäubert - also alles in falscher Reihenfolge. Sollte ich so ein Projekt noch einmal starten (was ich mir auf keinen Fall vorstellen kann), würde ich zuerst den Stramin in gewünschter Größe zuschneiden und die Kanten mit Schrägband abnähen und danach erst die Pompons aufknüpfen. 


Ich hätte nie gedacht, dass ich für so einen kleinen Teppich derart viel Wolle benötige. Für diesen 68 cm Teppich habe ich insgesamt 750 g Wolle verbraucht. Allerdings habe ich die Pompons auch sehr fest gewickelt. Man steht tatsächlich auf einer kuscheligen aber festen 3 cm dicken Matte die schwer auf dem Boden liegt.


Von unten sieht er jetzt so aus:


Ich überlege noch, ob ich ein paar Punkte Sock-Stop auftrage wie bei dem Häkelteppich
so dass er nicht rutscht.


Mit dem Teppich ist ein weiterer Punkt der UFO Liste 2020 abgearbeitet. Ich bin sehr froh darüber.

Außerdem habe ich noch an dem Irish-Chain-Reste-Quilt weiter gearbeitet 
und bereits alle Quadrate zu Streifen zusammen gesetzt.


Es tut sich was auf meinem UFO-Tableau


jetzt schaue ich mal bei Claudias Kreativworld wie weit die anderen so mit ihrem UFO-Abbau sind.


verlinkt bei Freutag, Froh und Kreativ


Samstag, 22. Februar 2020

Socken Challenge 2020: Paar #2

(Kann unbeauftragte und unbezahlte Werbung durch Markennennung enthalten.)

Die Reste der Monet-Wolle von hier mussten verstrickt werden und so ist ein zweites Paar mit dem Muster Venedig "Santa Maria de la Salute" entstanden.


Dieses Mal habe ich für die Spitze und das Bündchen ein marmoriertes mintfarbenes Garn aus einem Sockenwoll-Paket benutzt. Ich finde die Farbe passt prima dazu und frischt die Socken auf. 


Das Bündchen habe ich wieder re-li mit rechts verschränkten Maschen gestrickt.
Ein paar Reste der Monet Wolle sind immer noch übrig, 


Ich habe warme Füße



und stricke bereits an dem nächsten Paar.