Sonntag, 11. Januar 2015

Dekowechsel

Ich war in den letzten Tagen fleißig und habe die Weihnachtsdeko abgebaut und für ca. zehn Monate verstaut. Nachdem der Baum abgeschmückt war, flog er in hohem Bogen vom Balkon in den Garten. Das mache ich schon seit Jahren so, schwupp und weg. Es erspart einem die Tannennadeln von jeder Treppenstufe im Hausflur fegen zu müssen. Ich bin jedes Jahr wieder überrascht, wieviel Platz plötzlich da ist, wenn der Baum raus ist. Dazu muss ich sagen, dass ich immer einen Baum habe, der knapp 2,50 m hoch und dementsprechend breit ist.
Nachdem die ganze Deko verschwunden war, habe ich gründlich geputzt und dann ein bisschen winterlich dekoriert. Manche dekorieren ja nach den Weihnachtssachen gleich die Frühlingsdeko, aber das ist mir zu früh, schließlich ist ja erstmal Winter. Naja, zumindest laut Kalender. Wenn ich aus dem Fenster schaue mag ich das allerdings nicht glauben. Regen, Regen, Regen - und die Temperaturen sind auch nicht gerade winterlich. Schade, denn ich mag den Winter sehr.
 

 

 

 

 

 

 

Die Aussenbeleuchtung habe ich noch gelassen, es war mir zu nass auf dem Balkon. Das Rentier muss warten, bis es trocken ist, bevor es abgebaut wird. So habe ich von der Couch aus noch einen netten Blick, naja, wenn man sich den Regen von der Scheibe wegdenkt....


Jetzt genieße ich noch den gemütlichen Abend bei Kerzenschein und wünsche allen eine guten Start in die neue Woche.


1 Kommentar:

  1. Wow Carolyn, warst du aber fleißig. Bei uns wird gar nicht dekoriert, dafür haben unsere beiden Stubentiger viel Platz ;))
    Wir machen das mit dem Weihnachtsbaum auch immer so. Ich finde das witzig "Knut"...
    Liebe Grüße und guten start in die neue Woche - Andrea

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für eure Kommentare!
Ich freue mich sehr darüber.
Carolyn