Freitag, 12. Juni 2015

Das Chaos regiert

In 8 Tagen ziehe ich um und befinde mich momentan in der Phase "totale Resignation". Es ist nicht mein erster Umzug, ich bin in der Vergangenheit schon öfter umgezogen. Zweimal ohne Partner aber mit 3 Kindern und es hat immer gut geklappt. Eine gute Organisation ist alles! Jetzt sind alle Kinder aus dem Haus und die Wohnung passt einfach nicht mehr. Also ziehe ich mit 48 zum ersten Mal in meinem Leben gaaaanz alleine in eine Wohnung. Mit der gesammelten Erfahrung sollte eigentlich alles prima klappen - tut es aber leider nicht. Nach dem Entfernen der alten Tapeten kamen so einige Sünden der Vormieter zum Vorschein. Da hat wohl jeder mal Kabel gelegt wie er gerade wollte, Aufputz, unter der Tapete, einmal fliegende Verdrahtung über die Zimmerecke, E-Herd-Anschlusskabel unter der Badewanne durch...

 

Plan A ist also gescheitert, als festgestellt wurde, dass die Wohnung eine komplett neue Elektrik braucht. Der neue Vermieter war geschockt über den Zustand und hat sofort die Handwerker organisiert. Die Elektriker waren schnell und toll und haben echt sauber gearbeitet.


Ich habe viele Löcher und Ecken verspachtelt, einer der Vormieter muss eine Vorliebe für Silikon gehabt haben. Der hat alle Ritze und Löcher und Dellen fett damit ausgespritzt.. Ein paar geschichtsträchtige Elemente kamen bei den ganzen Aktionen übrigens auch noch zum Vorschein. 
Die x-te Tapetenschicht in der Küche war eine 60er-Jahre Tapete hinter dem alten Heizkörper. Neue Heizkörper hat der Vermieter dann auch gleich beauftragt. Die alten haben beim Ausbau riesige Krater in den Wänden hinterlassen. 
Besonders angetan hat es mir die alte Steckdosenabdeckung von Anno-Tuk-Tuk und die alten Metalldübel die ich in der Wand der Abstellkammer fand.


Mittlerweile waren auch die Verputzer da und haben ihr Werk vollbracht. Der Vermieter hat mir noch die Türen und Fußleisten lackiert und die Wände mit Tiefengrund behandelt. 
Heute hat dann endlich das erste Zimmer seine Tapeten bekommen. Wenn ich dann fix und fertig in die alte Wohnung komme, empfängt mich das Chaos. 

 

Glücklicherweise habe ich das leergezogenen Zimmer meines Sohnes zum Abstellen der bereits gepackten Kisten, sonst würde ich mich total zubauen. Wenn ich daran denke wieviel Kartons alleine mit Nähsachen gefüllt sind... uuups... aber in der neuen Wohnung gibt es ja ein Nähzimmer.

So und nu gehe ich mal noch mein Geschirr in Luftpolsterfolie verpacken...

 

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich auf einen gemütlichen Abend in einer aufgeräumten und sauberen Wohnung freue. Ich mag dieses Chaos nicht. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!! Wie meins aussieht, könnt ihr euch denken ;-)

Lieben Gruß
Carolyn

Kommentare:

  1. Liebe Carolyn,
    da sage ich mal nur ohweh. Mein Mitgefühl ist ganz auf Deiner Seite. Die Bilder sehen ja furchtbar aus :-/. Da freue ich mich jetzt schon richtig auf die Bilder die noch kommen, wenn Du fertig bist.
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da kommen dann (irgendwann) Bilder vom neuem Heim :-) Momentan lichtet sich so langsam das Chaos.

      Löschen
  2. Liebe Carolyn,
    diese ganze Aufregung wäre auch nichts für mich.
    Zum Glück hast Du ja einen vernünftigen neuen Vermieter !
    Als unsere Kinder umgezogen sind war auch nur Chaos, aber wir haben dann doch noch alles gut geschafft.
    Ich drück Dir die Daumen, dass alles klappt !
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  3. Da hilft nur, Augen zu und durch.... Aber nachher ist es umso schöner!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Carolyn,
    ich bin in meinem Leben 12 Mal umgezogen und kann mit Dir mitfühlen.
    Aber - ganz spannend - das mittlere Bild auf der Collage: Du hast eine Patwork-Wand - wie geil !!!!
    Halt durch, irgendwann wirst Du belohnt. Ich bin in Gedanken bei Dir...
    Liebe Grüße
    Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 12 mal umziehen .... das war jetzt mein 6. Umzug und ich bin froh, dass sich das Chaos so langsam lichtet. Vielen Dank für deine lieben Worte.

      Löschen
  5. Hallo liebe Carolyn
    das ist ja wirklich das absolute Chaos! Ich kann so gut mit dir mitfühlen - ich hasse solches Durcheinander auch wie.... Aber bald hast du es geschafft und dein Vermieter unterstützt dich zum Glück auch nach Kräften. Sobald die Kisten in der neuen Wohnung sind und du alles an Ort und Stelle verstaut hast - dann wird alles gut. Fühl dich in Gedanken umarmt - Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, mittlerweile bin ich beim auspacken der Kisten angekommen :-)

      Löschen

Vielen lieben Dank für eure Kommentare!
Ich freue mich sehr darüber.
Carolyn