Montag, 5. September 2016

Mein Beautycase

Meine Suche nach einem Beautycase den ich im Koffer verstauen kann blieb erfolglos, da die Kosmetikkoffer alle zu hoch sind (oder meine Koffer sind zu klein...). Was tun? Selbernähen .... Ich habe eine Zeichnung gemacht und genau abgemessen, wie viel Platz meine Kosmetika benötigen. Ich wollte auf jeden Fall alles in dem Köfferchen unterbringen, inklusive der Haar- und Fönbürsten, Duschsachen, MakeUp - eben alles was frau im Bad so braucht. So ist ein Beautycase ganz nach meinen persönlichen Bedürfnissen entstanden.


Ich wollte keine weiche Badetasche, sonder einen richtigen Kosmetikkoffer. Für die Stabilität habe ich zum ersten Mal mit PVC-Hartschaumplatten gearbeitet. Die Platten sind 3mm stark, ultraleicht und können problemlos mit einem Cutter geschnitten werden.
Ich habe den Boden und die Seitenwände der Box und die Deckelplatte damit ausgestattet. Genäht habe ich mit beschichteter Baumwolle, so ist die ganze Box abwaschbar.


Der Beautycase hat eine prima Stabilität, ist aber definitiv ein Prototyp. Beim nächsten Mal (falls es ein nächstes Mal gibt) würde ich es etwas anders verarbeiten. Durch die Verwendung der Hartschaumplatten kann man nicht wie bei Taschen üblich die Aussen- und Innenteile zusammennähen und dann wenden. Es dauerte eine Weile, bis ich eine logische und vor allem machbare Arbeitsfolge ausgetüftelt hatte. Zum Schluss wurde es noch einmal richtig kniffelig, da ich die fast fertige harte Box nicht mehr wie gewünscht mit der Nähmaschine bearbeiten konnte. Daher gibt es die eine oder andere etwas unsaubere Stelle - darum Prototyp. 


Obwohl mich kleine Unsauberkeiten ärgern, bin ich aber mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Der Beautycase ist stabil und es passt alles rein, was ich benötige. Außerdem passt er von der Höhe her in den Koffer. Das Aussenmaß ist Länge 30 cm, Breite 18 cm, Höhe 19 cm.  Die Box ist ca. 14 cm hoch, der Deckel noch einmal 4-5 cm. Da ich für den Urlaub alle Bad-Artikel wie Shampoo, Haarspülung, Duschgel, Haarspray etc. im Kleinformat nutze, passen trotz der niedrigen Höhe alle Flaschen in die Box. Ich habe z. B. das Shampoo in zwei kleine Flaschen umgefüllt, ähnlich mit dem Duschgel. .


An den Längsseiten habe ich Gummiband-Schlaufen angenäht, in denen die Flaschen halt finden. An der linken Seite habe ich gepolsterte Stoffschlaufen angenäht, weil z. B. Deo und Parfum aus Glasflaschen bestehen und so etwas besser geschützt sind. In der Mitte steht ein herausnehmbarer Einsatz mit unterschiedlichen Fächern.


Der Einsatz sieht ein wenig unförmig aus, er ist trotz H250-Verstärkung nicht so ganz formstabil. Ich hätte vielleicht besser Decovil verwenden sollen. Aber es passt alles rein.


Im Deckel sind die Bürsten untergebracht. Die Halterung ist nicht perfekt, ich musste noch einen Querriegel mit Klett anbringen, da die Bürste rausgefallen ist. Da würde ich beim nächsten Mal eine andere Lösung vorziehen.


In den Boden habe ich noch vier Taschennägel eingearbeitet, so dass der Koffer nicht auf dem Stoff steht. Dieses Detail habe ich allerdings vergessen zu fotografieren.


Beautycase selfmade - nicht perfekt aber trotzdem bin ich ein wenig verliebt in dieses Teil. Es hat mich glatt eineinhalb Tage Arbeit gekostet, aber die Mühe war es wert! Jetzt bin ich ausgestattet und kann auf Reisen gehen.

Kommentare:

  1. Da verschlägt es einem ja Luft und Sprache..... Ehrfürchtiges Schweigen muss dir heute Kompliment genug sein.... Was für ein Paradeteilchen!!
    Gute Reise, geniesse es und komme wohlbehalten zurück...
    Ehrfürchtige Grüsse
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt kippe ich hier aber gleich vom Stuhl! Carolyn, das ist ja der Oberhammer. Und was su alles an Kleinigkeiten unterbringst, da bleibt mir der Mund offen. Hutab und dickes Lob. Ich bin beeindruckt von deiner Kreativität und Geduld.
    Liebe Grüße - Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Carolyn,

    da machst du mich richtig baff!
    Dein Beautycase sieht ja super aus!
    Vor allem das mit dem PVC ist klasse! Ich glaube, wenn ich so eine Idee hätte würde ich total verzweifelt zwanzig Meter dickes Bügelvies kaufen und mich hinterher ärgern! Es kann so einfach sein!

    Danke für deinen Tollen Beitrag!
    Ganz liebe und herzliche Grüße,
    Susi :)

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für eure Kommentare!
Ich freue mich sehr darüber.
Carolyn