Montag, 14. Dezember 2015

3. Advent - Lichterfest

Da wartet man sehnlich auf die gemütliche Adventszeit und wenn sie dann da ist, rauscht sie im Eiltempo vorbei. Empfindet ihr das auch so? Eigentlich wollte man noch das eine oder andere basteln, dekorieren oder backen aber man hat es dann doch nicht mehr geschafft. Schwupp, haben wir schon den 3. Advent. 
Ich möchte mich noch für eure Kommentare bedanken, ich freue mich jedesmal sehr, wenn ihr mir ein paar Worte schreibt.
Ich habe in der vergangene Adventswoche noch ein bisschen gebastelt und Papiersterne und Bäumchen gefaltet. 


Die Faltanleitung für den Stern habe ich von hier. Ich habe sie ins Küchenfenster gehängt und mit der auf die schnelle genähten kleinen Gardine und einer roten Girlande sieht es ganz nett aus.


Zusammen mit einfachen ausgeschnittenen Engeln sehen die weißen Papierfiguren auch im roten Strauch in der Vase sehr schön aus.


Dann habe ich noch den im Hochsommer aufgesetzen Bratapfellikör gefiltert. Nach vier Monaten sollte er nun aus seinem großen Einmachglas befreit werden. Nach dem dritten Filtergang blieb ein schöner klarer Likör übrig.


Eigentlich bin ich nicht so der Likörfan und ich hatte Sorge, dass er mir nach dem ganzen Aufwand nicht schmecken würde. Ich war aber angenehm überrascht, er schmeckt wirklich lecker, nicht so klebrig süß. Da ich ihn mit 32%igem Korn aufgesetzt habe, ist er auch nicht ganz so stark und schmeckt relativ mild. Prösterchen! Nachdem mir das Probegläschen gemundet hat, war ich mir sicher, den kann ich anbieten. Also bekamen die Flaschen noch hübsche Aufkleber.


Die Aufkleber habe ich am PC gestaltet und den Rand mit goldenem Filzstift gemalt. Eine Flasche bekam meine Tochter zum Geburtstag. Sie hat ihn mit ihren Freundinnen probiert und alle waren begeistert. Meine Freundinnen haben beim Lichterfest probiert und allen hat er geschmeckt. Na da hat sich der Aufwand ja gelohnt.
Am dritten Advent war Luciatag, Lichterfest. Das haben wir im Garten mit vielen Lichtern gefeiert. Ich habe im Vorfeld große Gurkengläser gesammelt und mit weißem Edding bemalt. Dann Kerzen und Teelichter hineingestellt.


Die Holzhütte im Garten und die Sträucher wurden mit Lichterketten und Gläsern mit Kerzen geschmückt. Einige Gläser habe ich mit Drahtaufhängern in die Bäume gehängt. Mit Fackeln und einer Feuerschale wurde es perfekt. Ein Mitbring-Buffett und Grillwürstchen machten den Nachmittag zur Schlemmerei. Wir hatten heiße Schokolade, Plätzchen, Torte, Glühwein, Kaffee, Salate, Brot, Kräuterbutter, Datteln im Speckmantel, Grillwürschchen, Getränke... Sogar das Wetter hat mitgespielt und der Himmel hielt sich geschlossen.



Richtig gemütlich wurde es dann, als es ganz dunkel wurde. Die Bilder sind leider nicht so toll und ich hätte gerne mehr gemacht, aber als Gastgeberin musste ich mich um so viele Dinge gleichzeitig kümmern, da blieb das fotografieren auf der Strecke.



So, nun werde ich weiter nähen und basteln und Weihnachten vorbereiten. Einen Weihnachtsbaum kaufen steht diese Woche auch noch auf dem Programm. Ich wünsche euch eine schöne Adventswoche und schicke den Post noch zu Montagsfreuden und zu Pamelopee.



1 Kommentar:

  1. Ui Carolyn,
    das sieht ja toll aus. Deine Sterne sind so toll und das Fenster wirkt damt edel.
    Selbergemachter Likör... was du so alles machst. Wie gerne wäre ich bei deinem Wintergartenfest dabei gewesen. Feuer und Dunkelheit - das sind Dinge, mit denen mich immer begeistern kann. Liebe Grüße - Andrea

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für eure Kommentare!
Ich freue mich sehr darüber.
Carolyn