Dienstag, 19. Januar 2016

Winterdeko und eine kleine Bastelei

Letztes Wochenende kam ich endlich dazu, die Wohnung ein wenig winterlich zu dekorieren. Nach dem ganzen Stress der letzten Wochen und dem Verstauen der Weihnachtssachen, gefolgt von einem Mammut-Putztag, habe ich mich auf den ersten ruhigen Sonntag seit langem gefreut.
Im Dezember bekam ich von Freunden zum Lichterfest ein kleines nettes Mitbringsel: einen Kuchen aus dem Glas. Für den ersten ruhigen Wintersonntag ist ein Winterapfel-Kuchen genau das Richtige und so habe ich abends noch schnell meinen ersten Fertig-Mischung-aus-dem-Glas-Kuchen gebacken. 
Von außen sah es mit den Mandeln ganz lecker aus, nach dem Öffnen kam der Schock: Rosinen.... grmpf... verschrumpelte Weintrauben, nee, die esse ich lieber frisch und ungeschrumpelt. Rosinen sind so eines der wenigen Dinge die ich gar nicht mag, also habe ich die erst einmal alle rausgepult. 


Der Kuchen wurde zwar ein wenig dunkel aber auch sehr lecker knusprig von aussen, innen war er genau richtig fluffig. Für meinen Geschmack etwas zu süß, aber für eine Fertig-Mischung gar nicht mal schlecht. Ich habe den Kuchen dann beim gemütlichen Basteln und später beim Biathlon gucken genascht.


Wenn die Weihnachtsdeko weg ist, sieht es zwar erst sehr luftig und sauber, aber auch ein wenig kahl und ungemütlich aus: Zeit für die Winterdeko! Als ich die Winterdeko raus geholt habe, fehlte mir für ein paar kleine Deko-Zweige ein passendes Glas oder Vase, sie passten nur in eine leere kleine Glasflasche. Weil mir das von der Optik aber nicht gefiel, habe ich kurzerhand mal die Fadentechnik ausprobiert. Da diese Aktion eher ungeplant war, hatte ich auch keinen Sprühkleber im Haus und statt dessen Streifen aus doppelseitigem Klebeband genutzt.


Zum Schluss habe ich noch mit der Klebepistole Filzblüten auf die Vase und auch auf die Zweige geklebt und so war ein neues Dekoteil geboren.


Für den Bilderrahmen den ich zuletzt ja sehr gerne mit zur Jahreszeit passenden Sprüchen bestückt habe, habe ich dann noch ein Bild ausgedruckt. Den Text habe ich selbst gestaltet und schlicht schwarz/grau auf Leinenpapier gedruckt, danach mit einem silbernen Paint-Marker Akzente gesetzt. Ich habe das Blatt flach ins Gegenlicht gelegt, damit man die silbernen Akzente auf dem Bild erkennen kann.


Die Winterdeko wurde auf die Tischchen verteilt und schon zog ein wenig Gemütlichkeit ein.



Den Sonntag habe ich genossen, was auch wirklich mal nötig war. Nun hat mich die Arbeitswoche wieder voll im Griff und ich sitze auch wieder an neuen Projekten.

verlinkt bei: Dienstagsdinge und Pamelopee

Kommentare:

  1. Welch tolle Idee, die Glasflasche zu umwickeln, sieht Klasse aus, und passt hervorragend zu einer Winterdeko. Ja - Biathlon schaue ich auch gerne, und mit einem leckeren Stück Kuchen macht es gleich doppelt Spaß.
    Noch eine schöne Woche, herzliche Grüße Martina

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe diesmal auch Winter dekoriert, das habe ich irgendwo auf einen Blog gesehen und für toll befunden. Deine Schneemänner sehen ja auch lustig aus. Weißt Du noch, wo du diese witzigen Gesellen her hast?
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht mehr woher, habe sie aber gerade im Netz gefunden bei https://www.tempelwelt.de/3-x-deko-figur-lustiger-schneemann-mit-muetze-und-schal-figur-aus-ton-grau-braun-hoehe-6-cm-tonfigur-witzige-figur-winter/weihnachten-spezial/a-1962/

      Löschen
  3. Diese Mischung für den Kuchen, war das eine selbstgemachte??
    Das ist da immer meine grosse Angst, dass es jemand dann nicht mag.....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Laut Anhänger kommt die Mischung von einem Bauernhof, also nicht wirklich homemade.

      Löschen
  4. Hallo guten Abend liebe Carolyn,
    bei dir würde ich mich auch gerne mal niederlassen. Das sieht ja so toll aus und deine Deko-Ideen sind einfach ein Traum.
    Und zu selber gebackenem Kuchen komme ich natürlich gerne vorbei ;)
    Liebe Grüße - Andrea

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für eure Kommentare!
Ich freue mich sehr darüber.
Carolyn