Dienstag, 11. September 2018

Stoffbeschwerer und Nadelkissen-Armband

Jedesmal beim Zuschneiden ärgere ich mich darüber, dass der Stoff rutscht. Vor allem bei längeren Stoffbahnen zieht sich alles vom Tisch runter. Meistens beschwere ich dann mit Dekosteinen die ich in Gläser schütte oder einer Vase oder ähnlichen schweren Dingen. Vor kurzem fand ich dann eine Anleitung für Fixiergewichte bei "Das mach ich nachts". Die sind ganz einfach und schnell genäht.


Den schönen Paisley Stoff habe ich vor längerer Zeit auf einer Kreativ-Messe erstanden. Es war nur ein kleines Rest-Coupon Quiltstoff, aber ich habe mich in ihn verliebt. Jetzt hat er seine Verwendung gefunden. Tatsächlich besteht ein Gewicht aus lediglich zwei Stoffquadraten von 10 x 10 cm die in Triangel-Form zusammen genäht werden. Gefüllt habe ich sie mit kleinem Dekogranulat.


Danach ist noch ein Nadelkissen-Armband entstanden, das wollte ich schon seit Jahren nähen. Ich fand eine Anleitung, die sich beim Nähen aber als falsch und unpraktisch erwies und habe kurzerhand mit ein wenig Bastelei selbst etwas entworfen. 


Das Armband hat einen Klettverschluss und die Platte auf der das Nadelkissen befestigt ist besteht aus mit Stoff bezogener harter Pappe. So kann man sich nicht aus Versehen in den Arm stechen. 


Auf die stoffbezogene Pappscheibe habe ich ein rundes Nadelkissen genäht. Dafür habe ich einen Kreis ausgeschnitten, rundum mit Heftstichen abgenäht, mit Füllwatte sehr fest ausgestopft und dann den Heftfaden zusammengezogen. 


In das Armband habe ich einen Streifen schmales Gurtband eingezogen und im Rautenmuster abgesteppt, so ist es sehr stabil geworden, insgesamt aber etwas zu lang. Außerdem würde ich die sich unter dem Armband befindende Wendenaht der Platte beim nächsten Mal auf die Oberseite setzen. Darauf ist das Nadelkissen befestigt und so wäre sie dann gar nicht sichtbar. Es ist also mehr oder weniger ein Prototyp der noch leichte Verbesserungen vertragen kann. Praktisch ist es auf jeden Fall und perfekt in der Anwendung.


Meine Mutter (gelernte Schneiderin) hat es letztens getragen, als sie mir ein Kleid abgesteckt hat und war sehr begeistert. Sie sagte, es sei besser als das von ihr gekaufte Plastik Arm-Nadelkissen.
Der Stoffkreis für das Nadelkissen ist mir zuerst zu klein geraten, weil ich die Größe schlecht abschätzen konnte, da man es ja zusammenzieht. Es war mir aber zu schade zum wegschmeißen und so habe ich es erst einmal in eine Muschel gelegt. So liegt jetzt immer ein Mini-Nadelkissen im Wohnzimmer auf der Kommode, da mache ich öfter mal Hand-Näharbeiten. 


Nun bin ich für die nächsten Nähprojekte wieder etwas besser ausgestattet und mein Lieblingsstöffchen hat eine schöne Anwendung gefunden. Ich habe ihn tatsächlich auch restlos verbraucht.


Alle Accessoires haben sich mittlerweile als wunderbar praktisch erwiesen.

verlinkt bei: Creadienstag, Dienstagsdinge, HandmadeOnTuesday, Ein kleiner Blog, Stoffresteparty

Hinweis: wenn ihr den Links folgt, hinterlasst ihr Spuren im Netz

Kommentare:

  1. Das Nadelkissen und die Fixiergewichte finde ich sehr kreativ und praktisch.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. das ist wirklich eine tolle Idee
    und sehr praktisch
    der Stoff ist auch sehr schön

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  3. Ach sind die schön! Und so arbeitet es sich viel lieber.
    So ein kleines Mininadelkissen wäre hier beim Bügelbrett eine Überlegung wert. Da liegen immer Stecknadeln rum, und keiner weiss wieso....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Oh die Gewichte sind echt schön geworden gerade weil der Paisleystoff auch so toll ist. Ich will mir auch schon lange Gewichte machen...... Dein Armnadelkissen ist sicher sehr praktisch ich hab nur so ein Magnetteil :-((

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Carolyn,
    vielen Dank für den Tipp mit den Kastanien. Das muss ich mir unbedingt merken, denn umsetzen ist wegen des Umzugs im Moment schwierig.
    Auch deine kleinen Näharbeiten gefallen mir wieder sehr gut. So schön geworden und das Stöffchen ist ein Traum
    Liebe Knuddels - Andrea

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für eure Kommentare! Ich freue mich sehr darüber.
Carolyn
......................................................................................
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre EMail-Adresse und, wenn Sie nicht anonym posten, der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.
Mit dem Absenden Ihres Kommentars bestätigen Sie, dass Sie meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.