Sonntag, 2. August 2015

Meine Kräutersäule

Ihr kennt das bestimmt: man sieht irgendwo eine tolle Deko oder Ähnliches und denkt sich „das gefällt mir gut, das bastel ich nach“. Wie oft oder wie schnell macht man es dann? Bei mir dauert es manchmal etwas länger. Seit Jahren schon sehe ich immer wieder Bilder von diesen tollen Säulen aus Tontöpfen und denke: Das ist schön, das mache ich auch – ja … jetzt habe ich es endlich gemacht.

 

Unten habe ich eine großen grauen Tontopf mit Teller genommen, und in die Mitte in die Blumenerde einen Rankstab gesteckt. Auf diesen Rankstab habe ich dann insgesamt 6 kleinere Töpfe gesteckt, der oberste ist noch einmal kleiner als die anderen. Die Töpfe sind abwechselnd nach rechts und links kippend aufgesetzt.

 

In den untersten großen Topf habe ich Schnittlauch und Petersilie gepflanzt. 
Darüber dann Majoran, Thymian, Basilikum, Rosmarin, Minze und Zitronenthymian.


 Die Blumenstecker habe ich auch selbst gemacht. 
Nicht, dass ich die Kräuter nicht auseinander halten könnte, ich finde sie einfach schön.

 

Ich habe für jeden Stecker zwei Mundspatel mit Holzleim zusammen geklebt damit sie eine gute Länge zum Einstecken in die Erde haben. Danach weiß lackiert und mit Bleistift beschriftet - fertig. 

 

Jetzt habe ich immer frische Kräuter und außerdem einen hübschen Blickfang auf dem Balkon. 

Meine Kräutersäule schicke ich dann auch gleich mal zu Pamelopee 
Einen schönen Restsonntag und viel Sonne euch allen.



1 Kommentar:

  1. Liebe Carolyn,
    eine wunderschöne Säule ist da entstanden und die kleinen Namensschildchen liebe ich.
    Wenn das erst alles richtig wuchert - wunderschön und diese Gerüche.
    Ich liebe Kräuter und koche ständig damit.
    Dir eine schöne Woche und liebe Grüße
    Gina

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für eure Kommentare!
Ich freue mich sehr darüber.
Carolyn