Donnerstag, 5. November 2015

Niedliches für's Enkelchen

Es ist kaum zu glauben, aber das Enkelchen hat schon wieder Geburtstag. Zwei Jahre ist unser kleiner Sonnenschein nun schon. Da meine Tochter bereits vor einem Jahr die Bestellung "jedes Jahr ein Geburtstagsshirt" aufgegeben hat, saß Oma natürlich an der Nähmaschine und hat ein neues Shirt genäht. Ich habe den Schnitt Antonia von Farbenmix gewählt und in soweit abgeändert, dass ich die Öffnung für den Halsausschnitt auf den Rücken plaziert und mit einem Druckknopf versehen habe. Das Schnittmuster fällt sehr schmal aus, also habe ich eine Nummer größer gewählt und die Länge angepasst.

 

Das Enkelchen sollte für's Backen mit Mama noch eine Schürze bekommen. Dafür habe ich einen Pipi-Langstrumpf Kostüm-Schnitt benutzt und für die Vorderseite einen leichten abwaschbaren Stoff gewählt. Für die Rückseite fand ich noch einen farblich passenden Herzchenstoff im Stoffschrank. Die Tasche und den Saum habe ich mit einem Spitzen-Schrägband eingefasst und Druckknöpfe an die Träger gestanzt. Jetzt kann sie mit ihrer Mama in der Weihnachtsbäckerei loslegen.

 

 

Natürlich gab es auch eine Geburtstagstorte für mein Enkelmädchen. Da unsere Kleine total verrückt nach "Buhbär" ist und egal wohin sie geht, immer ihren "Buhbär" unter den Arm geklemmt hat, habe ich eine Winnie-the-Pooh Torte gebastelt. Nach der süßen Fondant-Tauftorte gab es im vergangenen Jahr eine Geburtstagstorte mit Marzipandeko und die Familie hat beschlossen, das Marzipan viel leckerer ist. Der Nachteil ist, dass man die Farben nicht so brilliant hin bekommt wie bei Fondant. Ich habe also nach einer youtube Anleitung den Bären modelliert, eine kleine Torte und ein Geschenk erstellt und einen Honigtopf mit eingeritztem Schriftzug HONEY gestaltet. Die Blüten und Blätter habe ich mit den Fondant-Stempeln gemacht und mit einer (natürlich neu gekauften unbenutzten) Knoblauchpresse Marzipangras erstellt. Das klebrige Marzipan ist mit Einmalhandschuhen sehr gut zu verarbeiten. Darunter verbirgt sich übrigens ein Schokoladenkuchen.

 


 

Fazit: eine halbe Nacht am Küchentisch gesessen, übermüdet und verklebt, Pooh-Bär zu dünn, Kopf zu klein aber 
das Strahlen im Gesicht des Enkelchens: 
UNBEZAHLBAR     

Den Post schicke ich gleich noch zu Pamelopee , Meitlisache , Kiddikram und zu Nellemies Herzensangelegeheiten.

Kommentare:

  1. Ich suche gerade nach meiner Kinnlade... - die ist unter den Tisch gefallen
    Was kannst du nicht?? Ich bin begeistert und sprachlos
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das ist alles, aber wirklich alles (!) so absolut zauberhaft geworden! Ich bin schon wieder hin und weg!
    Schön, dass DU deiner Kreativität auch so freien Lauf gelassen hast! :-D
    Alles Liebe, Pamela.
    ... Und Glückwunsch noch nachträglich an das Enkelchen!

    AntwortenLöschen
  3. Alos, das haut mich nun aber aus der Furche! Zuerst das zauberhafte Shirt für die kleine Maus.... dann scrolle ich weiter und es kommt eine süße Schürze zum Backen und Kleckern.... und als ob das noch nciht genug ist...
    der Kuchen mit Winnie Pooh! Viel zu schade zum Essen. Das glaube ich, dass die kleine Maus gestrahlt hat. Ich bin hin und weg. Hab ein schönes Wochenende und herzlichen Dank für deinen Kommentar. Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Carolyn,
    Du bist einfach nur klasse, allererste Sahne.
    Diese Torte ist der absolute Hammer.
    T-Shirt und Schürze sind allerliebst.
    Gesegnet das Eng(k)elchen, das so eine Oma hat.

    Ganz herzliche Knuddelgrüße
    Gina

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für eure Kommentare!
Ich freue mich sehr darüber.
Carolyn